Tag der offenen Markgrafenkirchen an Erntedank 2019

Wer wenig sät, der wird auch wenig ernten ...

... wer aber viel sät, der wird auch viel ernten. Der Predigttext aus 2. Korinther 9 umfasste den Erntedankgottesdienst in St. Michael, der von der Kantorei musikalisch begleitet wurde. Viele waren gekommen, um gemeinsam zu danken für die reiche Ernte und Gottes Segen, der über Allem liegt.

 

Auch die Kinder vom Kindergottesdienst kamen nach St. Michael.

Nach einem gemeinsamen Lied zogen sie aus der Kirche aus und feierten im Gemeindehaus weiter.

 

Ein sehr gut besuchter Bambinigottesdienst begann um 11.00 Uhr zwischen den reichen Erntegaben.

 

Am Tag der offenen Markgrafenkirchen hatte St. Michael noch einiges mehr zu bieten. In der Kirche wurde kurzerhand ein Kirchen-Cafe mit Kuchenbuffet errichtet. In der Zeit von 14 - 17 Uhr konnten die Gäste bei Kaffee und Kuchen miteinander waafen.

 

Die Kirchenführerin lud um 15 und 16 Uhr zu Turmbesteigungen ein. 40 Erwachsene und Kinder nahmen diese Einladung gerne an und kletterten vorbei an der alten Turmuhr über das Türmerstübchen bis hinauf zu den Glocken.

 

Lilly, die Kirchenmaus, konnte in der Erntekrone alles in Ruhe beobachten ohne selbst gesehen zu werden.

Es war ein rundum gelungener Tag in St. Michael mit Gottesdiensten, Plauderstunden und Turmbesichtigung.

 



Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn,
drum dankt ihm, dankt,
drum dankt ihm, dankt
und hofft auf ihn.

Text und Fotos: Erika Gstaiger