Spendenaktion

AWO-Ortsverein Weidenberg

Die evangelische Friedhofsverwaltung plant auf dem Gottesacker bei St. Stephan die alte Trauerhalle durch einen Neubau zu ersetzen. Um den Eigenanteil der Kirche von voraussichtlich rund 130 000 Euro zu stemmen, haben die Lutheraner unter dem Leitwort „Abschied in Würde“ zu einer Spendenaktion in der Bevölkerung aufgerufen. Die örtliche Arbeiterwohlfahrt (AWO) ließ sich das nicht zweimal sagen und griff beherzt in die Vereinskasse, um sich mit 1000 Euro daran zu beteiligen.
Im Bild von links:
Vorne; Vizevorsitzende Elisabeth Tamler, Vereinschef Manfred Tölzer, Pfrin. Stefanie Lauterbach, Pfr. Günter Daum
Hinten; AWO-Kassier Peter Zeitler, stellvertretende Vorsitzende Marion Birkel, Schriftführerin Annemarie Wittmann