Sommerfest

So was gab es noch nie? - Das Mehrgenerationen-Sommerfest

Am Mehrgenerationen-Spielplatz beim Gelände des AWO-Seniorenzentrums in Weidenberg wurde gefeiert. Am Wochenende des 29. und 30. Juni 2019 ist ein bemerkenswertes Programm auf die Beine gestellt worden. Auch auf kirchlichen Beistand konnte nicht verzichtet werden. Am Sonntag um 12.00 Uhr genossen Jung und Alt eine Andacht mit den Pfarrern Jürgen Pöschl (Alt-Kath.), Stefanie Lauterbach und Günter Daum (Evang.-Luth.) und Reinhard Forster (Röm.-Kath.).


Dass die Generationen miteinander feiern, ist in der Bibel nichts Neues. In der Geschichte von Joseph und seinen Brüdern gibt es am Ende ein großes Mehrgenerationenfest. Zuvor aber ist viel Leid geschehen. Besonders Joseph musste einiges verzeihen, was ihm mit Gottes Hilfe auch gelang.
Es ist ein Geschenk, wenn es ein gutes Miteinander zwischen den Generationen gibt. Dazu braucht man Gemeinsamkeiten, man muss sich was zu sagen haben, zueinander finden und auch manchmal verzeihen.


Vom Posaunenchor der evang. Kirchengemeinde wurde der Gottesdienst musikalisch begleitet.

 

Viele der Senioren sangen begeistert die alt bekannten Lieder mit.
Unter anderem den Choral von Paul Gerhard "Geh aus mein Herz und suche Freud ..."

Vers 8

Ich selber kann und mag nicht ruhn,
des großen Gottes großes Tun
erweckt mir alle Sinnen;
ich singe mit, wenn alles singt,
und lasse, was dem Höchsten klingt,
aus meinem Herzen rinnen,
aus meinem Herzen rinnen.

Fotos und Text: Erika Gstaiger