Neugestaltung des Ökumeneplatzes in Weidenberg

Am Freitag, 7. September 2018, um 17.30 Uhr wurde ein ökumenischer Abendgottesdienst ...

... am neugestalteten Ökumeneplatz an der Waizenreuther Str. gefeiert.

Der Platz war liebevoll vorbereitet und erwartete seine Besucher.

 

Die Mitglieder des Posaunenchors trafen ein und bereiteten sich auf die musikalische Begleitung des Gottesdienstes vor.

 

Die Pfarrer Hans-Jürgen Pöschl (Alt-Kath.), Günter Daum (Evang.-Luth.) und Reinhard Forster (Röm.-Kath.) begrüßten die 145 Besucher zu diesem besonderen Gottesdienst im Freien.

 

"Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren,
meine geliebete Seele, das ist mein Begehren.
Kommet zuhauf, Psalter und Harfe, wacht auf,
lasset den Lobgesang hören!"

 

Mit einer kurzen Unterbrechung durch einen Regenschauer ging der Gottesdienst zu Ende.

 

Im Anschluss konnte die neue Schautafel am Ökumeneplatz enthüllt werden, um sie der Bevölkerung vorzustellen.

Maßgeblich beteiligt an der Neugestaltung des Platzes mit der Grafiktafel waren:
Von links Willi Schwenk, Christoph Trautner, Erika Gstaiger, Andreas Peterek vom Geopark und Werner Hübsch.
Links im Hintergrund die drei Geistlichen.

 

Derweilen warteten der Leberkäs und die Getränke auf die Gäste.

 

Mit viel Elan und ehrenamtlichen Einsatz ist es gelungen, hier einen einladenden Ruhe- und Erinnerungsplatz für die Zukunft zu gestalten.



 

Text und Fotos: Erika Gstaiger