Ich bin halt so ...

Das Frauenfrühstück in Weidenberg am 9. November 2019.

Ein nebliger Novembertag wurde zu einem Lichtblick. Das Frauenfrühstück im Gemeindezentrum Pimmlerhaus hat das ermöglicht. Es war wie immer ein Sterne-Frühstücksbuffet gerichtet und die Tische waren einladend gedeckt.

 

Das Team des Frauenfrühstücks ermöglicht das alles alle Jahre wieder. Dafür ein herzliches Dankeschön.

 

Die Besucherinnen wurden in einem prall gefüllten Saal von Ute Steininger herzlich willkommen geheißen.

 

Musikalisch umrahmt hat den Vormittag die „Fest-im-Leben-Band“ aus St. Johannis.


Die Logotherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Monika Goller aus Lichtenfels hielt einen Vortrag und begann ihn mit ihrer eigenen berührenden Lebensgeschichte.

Der Mensch sucht stets nach dem Sinn des Lebens. So sind wir halt …
Wie kann ich mein Leben sinnorientiert und innerlich frei leben? Was motiviert mich sinnvoll zu leben? - Ich lerne meine eigenen Werte zu finden. Dann können ungeahnte Kräfte in mir geweckt werden. Hinderlich dabei sind Sätze wie: Das war schon immer so. So bin ich halt. Dazu ein klares NEIN. Denn Änderung ist immer möglich, wenn ich will.


Jesus, bei dir muss ich nicht bleiben, wie ich bin.
Nimm fort, was mich und andere zerstört.

Du hast schon seit langer Zeit mit mir das Beste nur im Sinn,
darum muss ich nicht so bleiben, wie ich bin.

Aus dem Lied "Jesus, zu dir kann ich so kommen."

Text und Fotos: Erika Gstaiger

Das nächste Frauenfrühstück findet am 21. März 2020 statt.